Helle Aufregung bei den Spielerinnen des TSV Eixe bei der Ankunft zur Bezirksmeisterschaft in Einbeck. Nach dem Umziehen wurde das Trainerteam von den Mädels zur exklusiven Führung in den Kabinenbereich der Stadionsporthalle in Einbeck eingeladen. Fassungsloses Staunen und Aussagen wie:“Das ist hier ja so groß wie unser ganzes Sporthaus oder wir haben sogar eine Kabine für uns ganz alleine!“sprudelten überwältigt aus den Mädchen heraus. Es gab tatsächlich, verschiedene Arten von Duschen (Einzel,-Paar- und Reihenduschen) und weitere sanitäre Anlagen in offensichtlichen sehr gutem und großräumigen Zustand, zu bewundern. Das Vereinsschild an unserer riesigen Kabine passte sich allerdings eher unserer Vereinsgröße an und hätte ruhig etwas größer sein können(man bedenke die Trainer sind schon über 50 und benötigen Lesebrillen).Schon auf dem Parkplatz zeigte sich ein kleiner Unterschied zu den anderen Teams, der sich wie ein roter Faden durch das Turnier zog. Auf der einen Seite des Parkplatzes residierte, der auf  Hochglanz  polierte Teambus des VFL Wolfsburg und im gewissen, respektvollen Abstand die Autos des  Eixer Trainerteams. Wer diese Fahrzeuge kennt, versteht was ich meine. Die erste Herausforderung für unsere Mädels folgte in der Bewältigung der steilen Treppe zur Stadionsporthalle, die nur unter lautem Stöhnen, Wehklagen und leidensvollen Gemecker erfolgreich gemeistert wurde. Das war mal ein richtig gelungener Auftritt vor den vereinzelnden Wolfsburger Eltern, die sich höchst wahrscheinlich wunderten was für eine seltsame, chaotische Truppe da um die Ecke kam. Allerdings müssen wir den Mädels auch einräumen, dass das Team am Vortag erst um ca. 22.00 Uhr von einem Turnier aus Neiletal nach Hause kam. Immerhin waren die Spielerinnen nun fast 90. Minuten vor Turnierbeginn vor Ort, was in der Geschichte dieser Mannschaft noch nicht so oft vorgekommen ist. Eigentlich erscheinen die B-Juniorinnen oftmals so spät in der Halle, dass das Aufwärmen im Kabinentrakt oder  im Tribünenbereich einer Sporthalle stattfindet. Auch die Sportbekleidung unterschied sich bisweilen deutlich von unserem Outfit. Entweder konnten sich einige Teams vor Sponsoren nicht retten oder es gab Spezialshirts auf denen die jüngsten Triumphe ehrfürchtig bewundert werden konnten (u.a. Harzer Tripple). Na ja, immerhin waren wir schon mehrmaliger Stadtteilmeister und Kreisligafavoritenärgerer. Nur Shirts hatte wir nie davon anfertigen lassen. Wir sind doch so bescheiden! Stylisch in kurzzeitige obligatorische Panik verfiel auch unsere Torhüterin, die eine lange Hose vergessen hatte. Ja, so eine lange Hose ist in der Halle schon sehr vorteilhaft, vor allen wenn Frau so gerne rutscht, wie unsere Manni. Aber Probleme sind auch zum Lösen da, sodass unsere Manfred später wieder etwas lächeln konnte. Die Fankurve bestand an diesem Tag aufgrund der Ferien und eines zeitgleichen Turniers unserer C-Juniorinnen in Stadthagen leider nur aus dem Trainerteam. Das war bei den anderen auch irgendwie anders…

Nun aber zum sportlichen Teil des Turnieres. Die Spielerinnen des TSV Eixe überzeugten bei der Fußballbezirksmeisterschaft in Einbeck durch einen starken Auftritt, der die positive Entwicklung dieses Teams erneut bestätigte! Im ersten Spiel gegen den Bundesliganachwuchs des VFL Wolfsburg (U15) beeindruckten die Eixerinnen  durch eine starke Defensivleistung gepaart mit gelungenen Offensivaktionen. Der spielerisch sehr starke Gegner nutzte zwei kleine Unachtsamkeiten des TSV zum 2:0 Sieg. In dieser Partie gegen den späteren Finalisten unterstützten die Stürmer durch laufintensives Spiel, den von Lea Grützner, Thea Liebich und Amy Ziepke hervorragend organisierten Abwehrblock, in dem sich auch die Torhüterin Lea Bleil in gewohnter Manier mehrfach auszeichnen konnte! Im folgenden Match wartete mit der SVG Göttingen ein Gegner auf Augenhöhe, dem man leider unglücklich 1:2 unterlag. Höhepunkt dieses Spieles war der souverän verwandelte und frenetisch umjubelte Strafstoß von Thea Liebich zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich! Im letzten Gruppenspiel trat das Eixer Team gegen den FFC Renshausen an. Dieser Gegner sollte im weiteren Turnierverlauf nur knapp das Ticket zur Niedersachsenmeisterschaft gegen den späteren Turniersieger JFC Kickers Hillerse/Leiferde verpassen. In dieser Begegnung zeigte sich, dass auf einem hohen spielerischen und kognitiven Niveau, leicht Konzentrationsmängel und Spannungsabfälle sich sofort im Ergebnis (0:5) widerspiegeln. Im Platzierungsspiel ging es für Mädels des TSV Eixe gegen Eintracht Braunschweig. Bei diesem starken Auftritt konnten insbesondere die Offensivkräfte um Shayna Grytsch, Gina Lamm und Felina Melde, die beide Tore zum 2:1 Sieg schoss, mit Spielfreude und überraschenden spielerischen Elementen, glänzen! Das Trainerteam konnte bei diesem Turnier sehr positiv vermerken, wie die Kreisligakickerinnen auf Bezirksebene sich ihren Aufgaben stellten und an diesen wuchsen! Die Mannschaft überzeugte durch Geschlossenheit, immensen Teamgeist, großer Spielfreude und hoher Motivation! Noch beeindruckender ist das Ergebnis zu bewerten wenn man bedenkt dass fast die Hälfte des Spielerkaders aus Spielerinnen des C-Juniorinnenteams des TSV Eixe bestand. Und wer sich nun fragt:“ Welche Platzierung denn nun erreicht wurde?“ dem können wir mit Stolz sagen:“ Der letzte Platz war es nicht!“ Zu einem tollen Erlebnis in Einbeck trugen bei: Lea Bleil, Lea Grützner, Felina Melde, Thea Liebich, Gina Lamm, Shayna Grytsch und Amy Ziepke. Ach ja, die Duschen waren übrigens doch nicht so toll wie sie aussahen, denn sie funktionierten nur dürftig! Außerdem ist es in Eixe an der Fuhse sowieso am schönsten!       

© TSV Eixe in Zusammenarbeit mit Holi.tips