Am Freitag den 17. Juni feierten die D-Jugendlichen des TSV Eixe mit ihren Familien den Abschluss der abgelaufenden Saison. Die Eltern der Spielerinnen hatten für ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Buffet gesorgt. Und als auch endlich das Grillrost aus den unergründlichen Tiefen der Eixer Grilllandschaft wieder auftauchte, konnte es endlich losgehen. Unser Grillfachexperte Lars drehte das Grillgut in gewohnt virtuoser Weise und die Kinder beschäftigten ihre Eltern wie gewohnt mit der üblichen Kommunikation: „Ich habe Hunger! Wann ist meins fertig? Ich habe nichts zu trinken! Mama mir ist die Wurst runtergefallen.“ Das Wetter war uns leider nicht wohlgesonnen und wir mussten unsere Aktivitäten in die Halle des Sporthause verlegen. Auch das Eltern gegen Kind Spiel fiel dem Wetter zum Opfer. Vielleicht war das aber auch gar nicht so schlecht, wenn man an die Bänderrisse, gebrochenen Zehen und Handgelenke des letzten Jahres denkt. In der Halle gab es Ball- und Pantominenspiele und es wurden Schattenforführungen an der Beamerleinwand einstudiert. Gemütlich in ihren Betten verfolgten die Mädchen anschließend einen Kinofilm und zu späterer Stunde folgte das anscheinend schon traditionelle Blinde Kuh Spiel. Um 0.00 Uhr hielten Lea B. (Manfred) und Butter Geburtstagsreden für Mutter Nicole und das gesamte Mädchenteam brachte dem Geburtstagskind ein Ständchen. Hier ist es einmal von Vorteil Trainer oder Betreuer eines Mädchenteams zu sein, denn singen können die Mädels schon. Der Abend schien dem Ende entgegen zu gehen, das Trainerteam träumte schon vom seeligen Schlummern im Sporthaus, als gegen 1.40 Uhr die wilden, fast untrainierbaren Kickerinnen in kompletter Schlafmonteur und größtenteils barfuß mit einem Ball bewaffnet am verdutztem Trainerteam (welches es sich gerade zur Feierabendbesprechung unter der Überdachung gemütlich gemacht hatte) vorbei zum kleinen Kickerplatz stürmten. Ein Mädchen wurde mit Hilfe mehrerer Taschenlampen kurzfristig zum flexiblen Flutlichtmasten der Nacht ernannt und schon konnte das Chaos beginnen. Als die Trainer diesen Elan, diese Spielfreude, dieses blinde Spielverständnis (es war ja noch immer dunkel genug) und die unglaublichsten Tricks sahen, war ihnen klar, warum diese Mannschaft nur 5. in der Kreisliga wurde. Die Mädchen spielen einfach zur falschen Zeit. Sie haben anscheinend einen völlig anderen Biorhythmus als der Rest der Liga. Anträge, um dieses zu berücksichtigen laufen bereits für die folgende Saison… Um circa 3 Uhr kehrte dann doch soetwas wie Ruhe ein und nach einem gemeinsamen Frühstück bei schönstem Wetter wurden die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt.

 

Bedanken möchte sich das Trainerteam bei allen Eltern und Helfern, die uns in dieser Sainson auf und neben dem Platz und beim Abschluss tatkräftig unterstützt haben. Insbesondere bei Nicole, die während der Übernachtung in ihren Geburtstag hineinfeierte und Mirko, der kurzfristig das Beamermanagement zur Übernachtung übernahm, möchten wir uns bedanken. Das Trainerteam freut sich auch zukünftig auf eine aktive Elternschaft, welche den Spaß am Fußball in der Gemeinschaft erlebbar macht! Erfreulich war auch der Besuch des 1. Vorsitzenden Ralf Lüders und unserer Jugendwartin Ilka Lüders, die sich zum Informationsaustausch in unserer gemütlichen Runde einfanden. An dieser Stelle möchte sich das Team der D-Juniorinnen auch beim TSV Eixe inklusive des Förderkreises für die tatkräftige Unterstützung in den verschiedensten Formen während der abgelaufenden Saison bedanken.

 

Auf eine neue aufregende, lehrreiche und spaßige Saison freut sich schon jetzt das Trainerteam der D-Juniorinnen des TSV Eixe.

 

Bis demnächst

 

Ein Papa

0 Comments

Leave a reply

Kontakt

Sending

© TSV Eixe in Zusammenarbeit mit Holi.tips

Log in with your credentials

Forgot your details?